News Ticker

HEAVYSAURUS – Rock ’n‘ Rarrr Music

Veröffentlichung: 18.05.2018

Stil:  Dinorock

Label:  Sony Music Entertainment GmbH (Germany)

Webpage:  http://www.heavysaurus.de

Facebookhttps://www.facebook.com/HeavysaurusDE

 

Was macht ein finnischer Power-Metal-Drummer, wenn sich sein 5jähriger Sohn für Bands wie KISS und METALLICA interessiert? Ihm ENSIFERUM, TURISAS oder NIGHTWISH vorspielen? Nein, Mirka Rantanen von THUNDERSTONE wollte dem Interesse für diese Musik einen kindergerechten Rahmen geben und die Musik mit Texten versehen, die altersentsprechende Themen aufgreifen. Dinosaurier, Hexen, Blitze und Zaubersprüche: das war der Anfang. Nun gibt es dies auch für den deutschen Bereich, denn die deutschen HEAVYSAURUS können es genauso gut. Dann hören wir uns doch mal „Rock ’n‘ Rarrr Music“ an.

Mit dem 9 Minuten langem „Hörspiel: HEAVYSAURUS im Studio“ startet das Werk und schon vom ersten Moment springt der Funke über. Witzige Idee und für Kinder ganz toll gemacht. Mit dem Lied „Yeah, Heavysaurus“ geht es dann in groovender AC/DC Metalmanier weiter. Rasant wird es dann beim Stück „Dino-Metalheads“ und ich habe immer noch das Video von ihnen im Kopf, wenn sie mit ihren tollen Kostümen die Songs präsentieren. Gesungen werden die Songs auf dem Album von Michael Voss (MAD MAX, WOLFPAKK) und er macht eine tolle Figur. Aber auch die restlichen Musiker, die ihr am Ende im Line-up findet sind einfach nur spitze. Auch mitreißend ist das Lied „Kaugummi ist mega!“, denn bei diesem Lied bleibt keiner mehr ruhig sitzen. Mit dem melodischen Hardrocksong „Schatzsuche“ treffen sie auch genau ins Schwarze. Vor allem die Texte, die aus dem finnischen übersetzt wurden sind genau passen für Kinder. Es gibt aber auch noch 2 eigenen Songs, für die von Frank Ramond, der u.a. für Udo Lindenberg geschrieben hat, für die Lyrics verantwortlich war.

Sehr gut klingt das Stück „Heavysaurus Tag“, denn man mit Gitarrenklängen von AC/DCs „Thunderstruck“ vermischt hat. Mit dem Stück „Rarrr“ wird uns eine tolle Powerballade geboten, die orchestral, mit leichten mittelalterlichen Klängen versehen und sehr feinfühlig klingt, toll gemacht. Mit „Heavy Twister“ geht es dann richtig im Heavy Metal weiter. Der Song macht Spaß und ich denke bei Konzerten kommt dieser genauso gut rüber. Mit balladesken Tönen wurde das Lied „Rupuliina“ versehen und nun können auch die Mütter mal etwas durch schnaufen. Der rockig angelegte Song „Dinos spielen“ wurde mit jeder Menge Mitsing Refrains versetzt das es einfach nur Freude macht sich den Song anzuhören der ein wenig an „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ in Metal erinnern. Mit dem metallastigen Song „Raumschiff Juranoid“ beenden HEAVYSAURUS konsequent das Album, das von Anfang an einen mitreißt.

„Rock ’n‘ Rarrr Music“ von HEAVYSAURUS ist wirklich ein besonderes Album, denn es ist ihnen gelungen Metalmusik mit Kindertexten zu kombinieren. Einziges Manko ist die Lauflänge des Albums, denn von 34 Minuten Gesamtspielzeit gehen alleine schon 9 Minuten für das Hörspiel verloren. Aber trotz allem wird dieses Konzept Früchte tragen und ich bin schon jetzt auf eine neue CD gespannt!

Tracklist:

  1. Hörspiel: Heavysaurus im Studio
  2. Yeah, Heavysaurus
  3. Dino-Metalheads
  4. Kaugummi ist mega!
  5. Schatzsuche
  6. Heavysaurus Tag
  7. Rarrr
  8. Heavy Twister
  9. Rupuliina
  10. Dinos spielen
  11. Raumschiff Juranoid

 

HEAVYSAURUS Live-Band sind:

Mr. Heavysaurus – Vocals (Michael Voss)
Riffi Raffi – Gitarre (Christof Leim – The New Black)
Milli Pilli – Keyboard (Valentin Findling – Valentin Findling Trio)
Muffi Puffi – Bass (Jürgen Steinmetz – Sons of Seasons)
Komppi Momppi – Schlagzeug (Philipp Klinger – The New Black)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*