News Ticker

PRIMAL FEAR- Rulebreaker

Veröffentlichung: 22.01.2016

Label: Frontiers Music

Stil:  Speed/ Power Metal

Webpage:   http://www.primalfear.de

Facebook:  https://www.facebook.com/PrimalFearOfficial

 

Nach einem gemeinsamen Auftritt von Mat Sinner (SINNER) und Ralf Scheepers (Ex-GAMMA RAY) als JUDAS PRIEST Coverband JUST PRIEST, bei dem auch Tom Naumann aushalf, entstand die Idee PRIMAL FEAR zu gründen. Und so kam es, dass im Oktober 1997 PRIMAL FEAR entstand. Nach nur 4 Monaten Studioarbeit wurde im Februar 1998 das selbstbetitelte Debütalbum herausgebracht und stieg direkt auf Platz 48 der deutschen LP-Charts ein.

PRIMAL FEAR durchzog in den letzten Jahren öfter ein Line-up Wechsel. Die große Konstante der Band blieben jedoch immer Ralf Scheepers wie auch Mat Sinner. Trotz der Wechsel geriet die Zusammenarbeit nie ins Stocken, so dass die Band auf eine beträchtliche Anzahl von Album zurückblicken kann. Das letzte Album erschien fast auf den Tag genau vor zwei Jahren und hatte den Titel „Delivering the black“. Mit diesem Album erreichten PRIMAL FEAR die höchste Platzierung in den Charts mit Platz 13.

In diesen Tagen hat nun der 12.Silberling die Regale von Saturn, Media Markt und wie sie alle heißen mögen , erobert. Aber nicht nur die Regale der Elektromärkte hat er erklommen, sondern auch meine Gehörgänge und hat sich dabei tief in mein Rückenmark gefressen, so dass ein ekstatisches Zucken in Bein gepaart mit Kopfschütteln erfolgte.

Was eine Band, die sich nur schlappe 3 Gitarristen leistet, so alles auf die Beine stellen vermag, kann man in den 11 Stücken, welche sehr unterschiedlich sind, gut erkennen. So überzeugt der Opener „Angels of Mercy“ den gespannten Zuhörer erst mit einem kurzen Intro, was dann von den treibenden Gitarren weggetragen wird. Alles in einem ein schönes Midtempo – Stück. Fahrt wird weiter aufgenommen mit dem zweiten Song „The End is near“, welches das Herz des Metallers so langsam warm werden lässt. Die Gitarren-Soli dürfen hier natürlich nicht fehlen. In „In Metal we trust“ habe ich eine neue Metalhymme gefunden, denn der Song geht sofort ins Blut und lässt das Herzchen höher schlagen. Solide Heavy Metal Arbeit, was will man da mehr?

Für die Hörer, die eventuell auch etwas hören möchten, um zum Ende einen Gang herunterzuschalten, gibt es noch die ruhige Ballade „The Sky is burning“.

Alles in einem ist „Rulebreaker“ ein abwechslungsreiches Album und die Fans können sich auf die folgende Tournee freuen, die PRIMAL FEAR rund um den Globus führen wird.

Anspieltipps: 

Angel of Mercy, The End is near, In Metal we trust

 

Tracklist:

  1. Angel of Mercy
  2. The End is near
  3. Bullet and Tears
  4. Rulebreaker
  5. In Metal we trust
  6. We walk without fear
  7. At war with the world
  8. The devil in me
  9. Constant heart
  10. The Sky is burning
  11. Raving mad

 

Band:

Ralf Scheepers – vocals

Mat Sinner – bass guitar and vocals

Magnus Karlsson – guitar

Alex Beyrodt – guitar

Tom Naumann – guitar

Francesco Jovino – drums

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*