News Ticker

DAN REED NETWORK – Origens

Veröffentlichung: 23.11.2018

Stil:  Rock

Label:  AOR Heaven

Webpage: http://danreed.com

Facebookhttps://www.facebook.com/DanReedNetwork

 

Der aus Portland, Oregon stammende Sänger Dan Reed gründete 1984 zusammen mit Dan Pred die Band DAN REED NETWORK. Nachdem sich die Band 1991 auflöste machte Dan Reed dann solo und in verschiedenen anderen Bands weiter. Silvester 2012, trat Reed in Portland (Oregon) gemeinsam mit den anderen Mitgliedern seiner alten Band Dan Reed Network anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Band, auf. Der Auftritt war so erfolgreich, dass Dan Reed Network weitere Auftritte plante. Dies resultierte dann in einem neuen Album mit dem Titel „Fight Another Day“, welches begeistert aufgenommen wurde. Jetzt gibt es 2 ½ Jahre später ein neues Werk mit dem Titel „Origens“ und ich bin gespannt.

Im Gegensatz zu den früheren Alben von DAN REED NETWORK ist seit der Reunion vor gut 6 Jahren, der funkige Sound ein wenig gewichen, aber die Qualität war immer noch sehr gut, welches man beim letzten Album sehr gut nachvollziehen konnte. Doch die Songs die den Weg auf das neue Album haben, sind schon sehr ungewöhnlich. Es befinden sich 4 neue Songs auf dem Album und die restlichen 4 Lieder sind so wie en kleines Best-of.  Zu diesem Zweck hat die Band wie Dan Reed es formulierte, eine künstlerische Reise unternommen um die Songs in einem anderen Licht zu betrachten. So kam es dazu, dass die Songs in vier verschiedenen Städten (Manchester, New York, Portland und Stockholm) aufgenommen wurden. So wurden die acht Songs mit Hilfe von ca. 500 Fans rund um den Globus und das ist das Besondere daran. Zusätzlich haben sie mit Hilfe von 100 Fans, die als Backgroundsänger fungierten, einen Song in den Berliner Hansa Studios aufgenommen.

Nun möchte ich euch aber die 4 neuen Lieder ein wenig vorstellen möchte. Bei „Fade To Light“ handelt es sich um einen tollen balladesken Song, der sofort mitten ins Herz trifft. Wesentlich rockiger kommt das Lied „Right In Front Of Me”, welches an die alten Zeiten der Band erinnert. Macht richtig Spaß und reiht sich richtig gut in die Songauswahl ein. Der groovige und bluesige Song  „Forgot To Make Her Mine” geht direkt ins Blut über. Der zudem noch mit ein wenig Funk und Rock gewürzte Song ist ein Highlight auf dem Album. Ebenfalls unter die Haut geht das Stück „Shameless” unter die Haut, was vor allem am Gesang von Dan Reed liegen mag. Toller Rocksong, der eine auf eine Reise mitnimmt.

Das Ergebnis dieser musikalischen Reise von DAN REED NETWORK kann sich wirklich hören lassen. Einzig allein das es nur 8 Songs auf das Album geschafft haben schmälert die positive Kritik ein wenig. Aber Dan Reed hat sich ja bei diesem Konzept etwas gedacht und das muss man respektieren.

Tracklist:

  1. Fade to Light
  2. Ritual
  3. Right in Front of Me
  4. Forgot to Make Her Mine
  5. Shameless
  6. Let it Go
  7. One Last Time
  8. Rainbow Child

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*