News Ticker

JINJER – King Of Everything

Veröffentlichung: 29.07.2016

Stil: Groove Metal, Metal, Deathcore

Label:  Napalm Records

Website: http://jinjer-metalband.com

Facebook: https://www.facebook.com/JinjerOfficial

 

Die Ukraine ist ja nun ein Land aus dem wir hier in unseren Breitengraden nicht so oft musikalisch etwas zu hören bekommen. Das kann sich aber jetzt ändern, denn JINJER gehören mittlerweile ist die Band aus dem „bestgehütetste Geheimnis der Ukraine” herausgewachsen und unterschrieben einen Deal mit Napalm Records. Die Band um Frontfrau Tatiana Shmailyuk haben schon 2 Alben veröffentlicht und faszinieren mit explosiven Live-Shows. Nun erblickt das erste Album „King Of Everything“ das Licht der Welt und mal sehen ob sie halten was einem versprochen wurde.

Das Album startet mit dem Intro „Prologue“ sehr ruhig, aber schon nach wenigen Sekunden ist man von der Stimme Tatianas verzaubert. Das ändert sich aber im Verlauf des Albums, denn die Spannbreite ihres Gesangs ist breit gefächert. So beherrscht sie total die knallharten Death Metal Growls und auch die melodisch cleanen Gesänge. das ist schon mal ein dickes Plus für das Album. Vielseitigkeit ist aber nicht nur stimmlich zu bemerken, denn auch der Sound der einzelnen Stücke ist immens. Wärmstens kann ich euch groovige Stücke wie „Words Of Wisdom oder „Just Another“. Die Musiker der Band spielen auch sehr versiert und das Spektrum reicht von melodischen und modernen Metalriffs bis hin zu gut gespielten Breaks und tollen Grooves. Auch den progressiven Part hat man nicht außen vorgelassen. Gutes Beispiel dafür ist der Song „I Speak Astronomy“.

Auch die anderen Songs sind qualitativ sehr hochwertig angelegt. So richtig Dampf macht der Song „Under The Dome“, der einem regelrecht ins Gehirn eingebrannt wird. Aber auch „Sit Stay Roll Over“ weiß mit seinen intensiven Attituden sehr zu gefallen. Der Sound ist wirklich modern, innovativ und treibend. Zu keiner Zeit wird das Album langweilig. Selbst Dmitriy Kim zeigt mit seinem variantenreichen Druming das er sich sehr gut ins Soundgefüge einbringt und Impulse setzt. Am Ende gibt es dann noch eine riesige Überraschung, denn beim swingenden Outro „Beggar´s Dance“ zeigt uns Tatiana noch mal welch tolle cleane Stimme sie hat. Mir gefällt vor allem das es sich bei ihrem Gesang wirklich um Gesang handelt und sie hat wirklich alles drauf.

Als Fazit kann ich nur vermerken, JINJER haben halt noch ein paar Schwächen, aber welche Band hat das nicht. Es ist in jedem Fall noch Luft nach oben, aber „King Of Everything“ weiß vor allem mit einem modernen Deathmetal oder Metal mit viel Power voll zu überzeugen. Zusätzlich ist JINJER technisch versiert und haben auch keine Angst Gefühle mit in ihre Songs zu bringen. Ich finde das Album sehr gelungen – Sauberer Start!

HIER könnt ihr euch ein Video zu „Words Of Wisdom“ anschauen!

 

Tracklist:

01. Prologue
02. Captain Clock
03. Words Of Wisdom
04. Just Another
05. I Speak Astronomy
06. Sit Stay Roll Over
07. Under The Dome
08. Dip A Sail
09. Pisces
10. Beggar’s Dance

 

Line-up:

Tatiana Shmailyuk – Vocals
Roman Ibramkhalilov – Guitars
Eugene Kostyuk – Bass
Dmitriy Kim – Drums

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*