News Ticker

AXXIS

20 Jahre AXXIS – Das Jubiläumskonzert!

Ist es wirklich schon 20 Jahre her? Ich kann mich noch genau daran erinnern, dass ich AXXIS vor 18 Jahren in einem kleinen Club in Kaarst in der Nähe bei Neuss sah. Zwischenzeitlich hat sich viel ereignet und das gab es an diesem besagten Abend des 13. Dezember in der Bochumer Zeche zu feiern.

Dies taten sie auch an diesem Abend, mit Fans, Freunden und Verwandten. Die wirklich wahren Fans waren aus aller Herren Länder zu diesem Konzert gekommen. Als Bernhard Weiß die Fans fragte, woher sie denn so alle kommen würde, meldete sich auch jemand aus Australien, worüber die komplette Band natürlich sehr erstaunt war.  Hinzu gesellten sich noch Fans aus Frankreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern. AXXIS wurde wirklich ein sehr herzlicher Empfang zuteil, denn die Bochumer Zeche war richtig aus dem Häuschen. Bernhard Weiß, Harry Oellers, Rob Schomaker, Marco Wriedt und Alex Landenburg waren richtiggehend erstaunt über die tolle Resonanz. Sie fingen ihren Set mit dem Titeltrack des neuen Albums „Utopia“ an.

Axxis20th-GeorgeFurtkamp_14

Wie immer fand Bernie während der Songs Zeit sich mit den Fans in gewohnter Art zu unterhalten, das ist eben sein Markenzeichen. So erklärte er wie er zu seinem eigenen Tanzstil gekommen ist. Früher war er Gitarrist und als einst eine Seite riss, sei ihm nichts anderes übrig geblieben, seine Hände irgendwie anders zu nutzen. Er fragte auch einen Fan, der in der ersten Reihe stand, wie alt er denn sei. Nach der Antwort dass er 18 wäre bemerkte Bernie: „Als wir angefangen haben, da warst du noch beim Papa im Sack!“

Musikalisch gab es im Verlauf des Abends eine Reise in die Vergangenheit, aber auch die neuen Songs kamen zum Zuge. Die Fans hatten im Vorfeld auch die Gelegenheit mittels eines Votings eine Setliste zu gestalten. Bei dieser kamen sehr viele langsamere Stücke zum Zuge. Sehr schön fand ich auch die Dia-Show, die den ganzen Abend über ältere sowie auch neuere Bilder den Fans zeigte. Zusätzlich wurde die Diashow auch noch mit alten Videos aufgepeppt. So wurden auch die Gäste jeweils mit einem Video eingespielt. Als erster Gast wurde Kuno Niemeyer (1998 – 2003) auf die Bühne gebeten. Zusammen mit ihm wurde „When The Sun Goes Down“ zum Besten gegeben.

Kurz nachdem er verabschiedet war betrat schon der nächste Gast die Bühne – der langjährige Weggefährte Pink Cream 69 Drummer Kosta Zafiriou bekam die Trommelstöcke überreicht und bearbeite für den Song „Wind In The Night (Shalom)“ in die Drums. Damit war der erste Teil des Abends vorbei.

Axxis20th-GeorgeFurtkamp_04

Die Unterhaltung in der Umbaupause war der Part von Obel gebucht. Zwar zündete nicht jeder Kalauer sofort, aber unterhaltsam war es doch. Ist ja auch etwas ganz anderes. In der Pause hatten AXXIS genügend zeit sich ein wenig fein zu machen, denn alle Bandmitglieder kamen im Anzug auf die Bühne, teilweise mit Hut, und Bernie setzte allem noch in seiner Roger Cicero-Verkleidung die Krone auf. So war der Weg geebnet für eine Akustik-Session.

Bei dieser wurde auf Barhocker Platz genommen und stilecht nippte Gitarrist Marco immer wieder an seinem Rotwein. Wie man schon von anderen Konzerten her weiß, holte sich Bernie mal wieder Verstärkung für den Song „Little War“ aus dem Publikum. Dieses Mal war es die 17 jährige Gudrun aus Dorsten. Wie sie auf der Bühne zugab, kenne sie die Songs nur aus einem Videoportal, weil sie keine CD von AXXIS besitze. Da war Bernie richtig perplex. Trotz allem machte sie eine sehr gute Figur und durfte noch den Song „Touch The Rainbow“ mit ihrer Einlage begeistern. Zum Abschluss wurde ihr Einsatz mit einem Bandbühnenfoto mit Publikum im Rücken belohnt.

Dann gab es erst mal eine Geschenkübergabe, denn der Fanclub hatte es sich nicht nehmen lassen für die Band etwas vorzubereiten. So übergab der  Fanclub-Vorsitzende AXXIS einen riesigen Bilderrahmen mit den Unterschriften der Clubmitglieder. Zudem konnte man im Vorfeld am Merchandise-Stand Lose für die angekündigte Verlosung kaufen. Wie im Vorfeld schon angekündigt betrat der aus dem TV bekannte Polizist Harry (leider ohne Toto, der verhindert war) die Bühne und war nach den Glückwünschen auch für die Ziehung der Hauptpreise verantwortlich. Mit viel Glück wurden die Plätze drei und zwei vom selben jungen Mann abgeräumt, aber die Jackson Flying V als Hauptpreis ging an einen überglücklichen Fan aus Nürnberg.

Axxis20th-GeorgeFurtkamp_20

Danach feuerten AXXIS ein wahres Feuerwerk an Songs ab. Bei „Stay Don’t Leave Me“ holten AXXIS den alten Weggefährten Walter Pietsch auf die Bühne. Danach wurde es sehr nostalgisch, denn es gibt diverse Tondokumente, die schon lange vor der Gründung der Band AXXIS aufgenommen wurden. Darunter zählen die Songs „Hot Love“ und „Kill Or Die“, die als Medley vorgetragen wurden.

Zum Song „Little Look Back“ betrat dann auch noch der frühere Tourmanager Rolf Stahlhofen die Bühne und alle schmetterten diesen Song inbrünstig. Mit dem bejubelten „Kingdom Of The Night“ beendete man schließlich den regulären Teil dieses Abends.

Doch wie zu erwarten ließen die Fans nicht locker, und AXXIS ließen sich nicht lumpen und servierten drei Stücke des ersten Albums sowie den allseits bekannten Nummer 1 Hit aus dem Jahre 1969, „Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye“, bevor dann schlussendlich der Vorhang fiel.

Die Zeit war ja auch schon reichlich fortgeschritten, denn nach fast 3 ½ Stunden war dann kurz nach 23.30 Uhr Schluss und AXXIS konnte sich endlich gebührend feiern lassen. Die Geburtstagsfeier hatte es in sich und alle, die dort anwesend waren, werden dieses Konzert nicht so schnell wieder vergessen.

Setlist:

1. Utopia
2. Blood Angel
3. Last man On Earth
4. Lady Moon
5. My Little Princess
6. When The Sun Goes Down
7. Wind In The Night (Shalom)
8. Kings Made Of Steel
9. Waterdrop
10. Heaven In Black
11. Little War
12. Touch The Rainbow
13. Better World Intro
14. Livin’ In The Dark
15. Flashback Radio
16. Brother Moon
17. Face To Face
18. C’est La Vie
19. Save Me
20. Drumfeature/ Instrumental
21. Stay Don’t Leave Me
22. Hot Love/ Kill Or Die
23. Young Souls
24. Never Say Never
25. Little Look Back
26. Kingdom Of The Night
27. Fire And Ice
28. Living In A World
29. Tears Of The Trees
30. Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye

http://www.axxis.de

https://www.facebook.com/axxis

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.