News Ticker

DOUBLE CRUSH SYNDROME – Die For Rock´n Roll

Veröffentlichung: 17.03.2017

Label:  Arising Empire

Stil:  Rock´n Roll, Rock, Punk

Webpage:   http://www.doublecrushsyndrome.de

Facebook:  https://www.facebook.com/doublecrushsyndrome

 

Das lange Warten hat ein Ende! Schon seit einem Jahr wurde das Album „Die For Rock´n Roll“ von DOUBLE CRUSH SYNDROME angekündigt und nun endlich wird der zweite Longplayer der Band veröffentlicht. Die Band um den Sänger und Gitarrist Andy Brings (ex-SODOM, Ex-TTHE TRACEELORDS) ist jetzt seit 2013 am Start und sie begeisterten schon auf einigen Touren mit ihrem Mix aus purem Rock´n Roll, gewürzt mit punkigen Attituden. Jetzt bin ich aber richtig gespannt auf das Album, welches mit 11 Songs und 3 Bonussongs aufwartet.

Nach ihrem vor 4 Jahren veröffentlichten Debutalbums „The You Filter“, welches aber in komplett anderer Besetzung aufgenommen wurde. Von diesem Debut wurden vier Songs („Die for Rock N‘ Roll“, „She’s a Pistol“, „Yeah! Pain!“ und  „Blood on My Shirt“) neu überarbeitet und neu eingespielt und aufgenommen. Jetzt aber genug der Vorrede und los geht es mit dem Album. Das Album startet mit „Gimme Everything“, einem richtigen Rock´n Roll Kracher der sofort zeigt was auf mich zukommt. Der Song mit seinen punkigen Elementen geht sofort in Mark und Bein – toller Einstand. Der Titeltrack „Die For Rock’n’Roll“ rockt genauso weiter und mit seinen einprägsamen Refrains bleibt dieser sofort im Ohr stecken. Sehr gitarrenlastig klingt dagegen das nächste Stück „Unfriend Me Now“ und ich kann euch sagen, dass dieses Lied ein regelrechter Ohrwurm ist. Das trifft auch auf den nächsten Song „She’s A Pistol“ zu und im Gegensatz zur früheren Version klingt dieser Song rockiger und wesentlich akzentuierter. Einer meiner Lieblingssongs auf dem Album ist „On Top Of Mount Whateverest“, der groovig und eingängig ist.Zudem wurde dieser Song noch mit exzellenten Syntie-Effekte bereichert. Eine Rockgranate, die durch Melodie und ihrer Hymnenhaftigkeit besticht.

Als nächstes wird es dann wieder mit „Yeah! Pain!“ dreckig rockig und dieser Sound wird dann auch in das nächste Stück „I Wanna Be Your Monkey“ transportiert. Der einzige etwas ruhigere Song auf dem Album ist „Slow Suicide“, der sich tief im Herz festsetzt. Der etwas ruhig beginnende Song „Can’t You Be Like Everyone Else“ steigert sich in seinem Verlauf zu einem punkig-rockigen Highlight, zu dem es schon vor einem Jahr ein Video gab. In der gleichen Weise kommt der nächste Song „Blood On My Shirt“ daher, aber dieser wurde mit tollen Refrains und einem hohen Ohrwurmcharakter versehen wurde. Ich liebe bei diesem Sog die mehrstimmigen Passagen. Bei „Revolution“ handelt es sich um einen waschechten Rock´n Roller, der ebenso wie der vorangegangene Song sich tief ins Gehör festsetzt. Als Bonus-Tracks gibt es noch 3 weitere Lieder.Bei „And They Say We Are the Freaks“, kann man an manchen Stellen kleine Vergleiche zu klassischen Rockbands wie den ROLLING STONES vernehmen, das mit punkigen Sounds versetzte „Fuck You Is My Answer“ und „Right Now“ dem Rock´n Roller vor dem Herrn. Das Album rockt von Anfang bis Ende und wer jetzt glaubt das es oldfashioned ist, wird eines besseren belehrt. DOUBLE CRUSH SYNDROME erteilen uns eine Lektion in Sachen Rock N‘ Roll!

Das Album ist eine wahre Offenbarung in Sachen Rock´n Roll und ihr sollte nicht zögern es euch zu kaufen, denn es gibt wirklich keinen Song der aus dem Rahmen fällt. Ein mitreißendes Album mit allem was das Rocker-Herz begehrt. Für mich das absolute Highlight in diesem Jahr!

Tracklist:
01. Gimme Everything
02. Die For Rock’n’Roll
03. Unfriend Me Now
04. She’s A Pistol
05. On Top Of Mount Whateverest
06. Yeah! Pain!
07. I Wanna Be Your Monkey
08. Slow Suicide
09. Can’t You Be Like Everyone Else
10. Blood On My Shirt
11. Revolution
12. And They Say We Are the Freaks
13. Fuck You Is My Answer
14. Right Now

 

Line-up:

Andy Brings – Gesang, Gitarre
Slick Prolidol – Bass, Gesang
Julian Fischer – Schlagzeug

 

Tourdates:

STEVE`N`SEAGULLS – IT IS A LONG WAY TO THE TOP TOUR 2017
+ special guest Double Crush Syndrome
24.03 UK-Nottingham -Rescue Rooms
25.03 UK-Leeds – Brudenell Social Club
26.03 UK-Newcastle – ThinkTank
27.03 UK-Stoke – Sugarmill
28.03 UK-Bristol – Fleece
30.03 UK-Exeter – Phoenix
31.03 UK-Birmingham – O2 Academy2
01.04 UK-London – Dome

DOUBLE CRUSH SYNDROME – DIE FOR ROCK N`ROLL TOUR 2017
05.04.Münster – Sputnik Café
06.04.Hannover – Lux
07.04 NL-Landgraaf – Oefenbunker
08.04.Stuttgart – Zwölfzehn
09.04.Saarbrücken – Garage Club
18.04. Düsseldorf – The Tube
19.04. Köln – Kleine Essigfabrik
20.04. München – Garage Deluxe
22.04. Leipzig – Hellraiser – kleiner Saal
23.04. Berlin – Maze
24.04. Frankfurt – 11er

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*