News Ticker

DRACONIAN – Sovran

Veröffentlichung: 30.10.15

Stil: Melodic Deathmetal

Label: Napalm Records

Website: http://www.draconian.se

Facebook: https://www.facebook.com/draconianofficial

 

Viel zu viel Zeit ist vergangen, seit uns die schwedische Düstercombo DRACONIAN mit frischem Material begeistern konnte. Seit ihrem letzten Album „A Rose For The Apocalypse“ sind ganze 4 Jahre ins Land gezogen, aber das Warten hat sich definitiv gelohnt. Aufgrund der gesanglichen Verstärkung durch Heike Langhans, konnte die 6-köpfige Band einen weiteren Fortschritt auf ihrem Konto verbuchen.

„Sovran“ läutet mit dem vielversprechenden Song „Heavy Lies The Crown“ gleich eine stimmungsvolle Zeit ein. Ab der ersten Sekunde packt den Zuhörer eine Schwere, die ihn durch den düsteren Gitarrensound und die Einbindung von Heikes Stimme, in bodenlose Tiefen zieht. Mit ruhiger Hand, kreieren DRACONIAN ein stimmiges Gesamtwerk und machen deutlich, dass Schweden immer einer der größten Versorger an neuer, düsterer Musik bleiben wird. Leider ist das komplette Album recht einfach gestrickt und selbst wenn es klare Regeln für diese Art von Musik gibt, so heißt das nicht, dass Kreativität und die Verwertung neuer Einflüsse darunter leiden sollten. Mit der Verbindung von Heikes samtiger Stimme und Anders Jacobsson´s gutturaler Note, ist dann doch ein Funken Neues in die Welt von DRACONIAN getreten.

Das dadurch entstehende Zusammenspiel macht das Album definitiv hörbar und zeigt, dass sich die Band seit ihrer Gründung in den 90ern deutlich entwickelt hat. Absolutes Highlight der Platte ist der Song „Stellar Tombs“, der recht schnell und heftig anfängt, um dann musikalisch gut umgesetzt die Bremse zu ziehen. Ohne in grenzenloser Lethargie zu enden. Dieser Song macht wirklich Spaß und setzt die Fähigkeiten, so wie die eigenen Ansprüche der erfahrenen Musiker gekonnt in Szene. Das deutlich heraus stechende Gitarrenriff gleich zu Beginn, bleibt im Ohr und sorgt garantiert für die Betätigung der Repeat-Taste. Hat man dann doch genug von dem Song, so sollten man sich definitiv noch „Dusk Mariner“ hinterher geben, denn hier bekommen Fans des Genres einen typischen DRACONIAN-Track geboten, der es ohne Probleme schaffen könnte in Kinofilmen benutzt zu werden…nämlich wenn der Held durch seine Selbstopferung Alles rettet und langsam ins Dunkel treibt.

Für Anhänger der Band bietet „Sovran“ mit Sicherheit eine Rückkehr zu den Wurzeln und ist im Gesamtkonzept sehr gelungen. Wer allerdings darauf hofft dass das Rad neu erfunden wurde, der wird vielleicht etwas enttäuscht sein.

Tracklist:

01. Heavy Lies The Crown
02. The Wretched Tide
03. Pale Tortured Blue
04. Stellar Tombs
05. No Lonelier Star
06. Dusk Mariner
07. Dishearten
08. Rivers Between Us
09. The Marriage Of Attaris

 

Band:

Heike Langhans – Vocals
Anders Jacobsson – Vocals
Johan Ericson – Guitars
Daniel Arvidsson – Guitars
Fredrik Johansson – Bass
Jerry Torstensson – Drums

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*