News Ticker

NAVARONE – Oscillation

Veröffentlichung: 20.01.2017

Label: Rodeostar, Soulfood

Stil:  Classic Rock, Southern Rock

Webpage:   http://www.navaronemusic.com

Facebook:  https://www.facebook.com/NavaroneOfficial

Die holländische Band NAVARONE veröffentlichten schon 2 Alben. Ihre Songs, welche ein wenig an LED ZEPPELIN, THE BLACK CROWES oder auch NIRVANA erinnern kann man in keine vorgefertigte Schublade einsortieren. Ihr beiden Alben wurden von Presse und Fans gleichermaßen gefeiert und auch auf dem Livesektor haben sie ihre Duftmarke sehr gut hinterlassen. Jetzt stehen sie mit ihrem dritten Album „Oscillation“ in den Startlöchern und ich war mächtig gespannt was mich so erwartet.

Das Album startet mit dem Song „Snake“. Der etwas schwerfällige Song schafft es sofort ins Blut über zu gehen. Beim stonermäßig angehauchte Song besticht vor allem durch den Gesang von Merijn van Haren, der am Anfang mit Sprechgesang beginnt, aber im Verlauf Fahrt aufnimmt. Auch der nächste Song „Lonely Nights“ ist etwas besonderes, denn der vom Bass beeinflusste Song besitzt einen Sound, der einem ein wenig an TOOL erinnert und geht ins Blut und vor allem ins Ohr. Mit mehr Drive kommt der Rocksong „Showtime“ um die Ecke und dieser wird mit Sicherheit das Publikum bei Konzerten begeistern. Ruhig wird es dann bei „Free Together“. Tolle Rockballade, die wiederum durch den Gesang lebt und den akustischen Gitarren lebt. Knackigen Rock bekommt man beim Song „Soon I´ll Be Home“ geboten. Der groovige Song geht sofort ins Bein und entwickelt sich zudem zu einem Ohrwurm. Auch sehr eingängig ist der Midtempo-Rocksong „Shadow“, der aber auch sehr zu gefallen weiß. Vor allem steigert sich dieser Song zu einem richtigen Rocker und wiederum mit perfektem Gesang, bei dem mir vor allem die gesprochenen Passagen sehr gefallen.
Bei „Step By Step“ handelt es sich um einen reinrassigen und melodiösen Rocksong, bei dem auch schon wieder der Ohrwurmcharakter zum Tragen kommt. Mit sehr gefühlvollem Gesang startet der Song „Chrome“. In seinem Verlauf entpuppt er sich als eine toller Rocksong im Midtempo. Sehr zu Herz gehend! Auch „Umistakably Everything“ ist aus dem gleichen Holz geschnitzt, aber noch wesentlich emotionaler. Beim nächsten Song „Days Of Yore“ jagt eine Gänsehaut die andere. Der am Sound von LED ZEPPELIN angelehnt, lebt von einem genialen Gesang, einer mystischen Stimmung und Emotionalität. Für mich das absolute Highlight auf dem Album. Mit dem ruhigen Song „Don´t Belong“ endet ein Album, welches vor allem durch tolle Kompositionen und Emotionalität auffällt.

Als Fazit kann ich nur vermerken, „Oscillation“ von NAVARONE ist ein Album welches qualitative einfach nur top ist. Mir gefällt vor allem die Glaubwürdigkeit der Band, denn eine Ballade klingt wie eine solche und ein Uptemposong steht der Band ebenso zu Gesicht. Ich kann nur sagen – mehr davon!

Tracklist:

01. Snake
02. Lonely Nights
03. Showtime
04. Free Together
05. Soon I´ll Be Home
06. Shadow
07. Step By Step
08. Chrome
09. Umistakably Everything
10. Days Of Yore
11. Don´t Belong

Line-up:

Merijn van Haren – Vocals
Kees Lewiszong – Guitar
Roman Huijbreghs – Guitar
Bram Versteeg – Bass
Robin Assen – Drums

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*