News Ticker

SUNTERRA – Reborn

Veröffentlichung: 20.01.2017

Label:  NRT Records

Stil:  Gothic Metal, Dark Metal

Webpage:   http://www.sunterra.at

Facebook:  https://www.facebook.com/sunterra.home

Vor 10 Jahren veröffentlichten die Österreicher SUNTERRA ihr erfolgreiches Album „Gracefuö Tunes“ und danach machte man erst eine Pause in Bezug auf weitere Alben. Sie absolvierten erfolgreiche Konzerte in Österreich zusammen mit TANZWUT, SUBWAY TO SALLY oder CREMATORY, aber dann verschwanden sie in der Versenkung. Vor knapp 2 Jahren änderte man das Line-up und schrieb wieder an neuen Songs, die man jetzt in Form ihrer neuen CD „Reborn“ käuflich erwerben kann. Es ist zwar nur ein Mini-Album, aber es geht weiter. Mal sehen was die 6 Songs alles zu bieten haben.

Ein wenig hat sich auch der Sound von SUNTERRA geändert, aber das was die Band damals schon auszeichnete, Gesangsduelle von Growls mit einer starken Frauenstimme ist geblieben. Dies bekommt man direkt beim ersten Song „Reign Surpreme“ geboten. Der sehr rifflastige Songs knallt ganz schön und ist der perfekte Einstieg in das neue Album. Ein wenig ruhiger geht es dann auf dem nächsten Song zu. „Shadows In The Dark“ ist ein episches Highlight, welches sehr sanft, aber mit der notwendigen Instrumentierung daherkommt. Mit einem sehr harten Song, der wieder diese Gesangsduelle beinhaltet geht es dann mit „Lord Of Lies“ weiter. Bis jetzt hört sich das schon mal ganz gut an und ist fast so wie man es von ihrer letzten Scheibe gewohnt war. Mal sehen ob sich in den nächsten 3 Songs noch etwas „Neues“ verbirgt.

Ein wahres Überraschungspaket ist „This Is War“. Das ganz stark elektronisch geprägte Lied wurde sehr gekonnt mit Riffings aus dem Industrial-Bereich aufgepeppt. Dieser Song könnte zum Dancefloor-Hit avancieren. Auch sehr ansprechen ist der Femal-Gesang bei dem Song, der mitten ins Herz trifft. Aber man muss einige Durchgänge starten bevor dieser Song zündet, weil er sehr kompliziert angelegt wurde. Ein wenig an THEATRE OF TRAGEDY erinnert mich der nächste Song „Ministry Of Thoughts“. Durch seine Epik und den schleppenden Klängen ist er ein wenig nach dem Muster der norwegischen Band komponiert worden, aber trotzdem sehr eigenständig. Den Abschluss bildet der Song „Shut Up“, der aber sehr mutig komponiert wurde. Der stark elektronische Song besitzt eine sehr mutige Struktur, die sich erst einmal erarbeiten muss. Bildet euch darüber selbst ein Urteil, aber ich finde es sehr gut und das Experiment ist geglückt.

Als Fazit kann ich nur vermerken das die Produktion des Minialbums auf hohem Niveau liegt. Dadurch das man sehr mutig ans Werk gegangen ist, vor allem bei den letzten Songs, ist „Reborn“ ein sehr gutes Comeback-Album. Sehr gut ist, dass SUNTERRA ihre Roots nicht verleugnen, aber sich vor Experimenten nicht scheuen. Dazu gehört Mut und den honoriere ich.

Tracklist:

01. Regin Surpreme
02. Shadow In The Dark
03. Lord Of Lies
04. This Is W.A.R
05. Ministry Of Thoughts
06. Shut Up!

 

Line-up:

Carlos – Vocals
Lilly – Vocals

Chris – Bass. Lyrics, Concept

Ivan – Guitars, Programming

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*