News Ticker

SHAKRA – Snakes & Ladders

Veröffentlichung: 10.11.2017

Stil:  Hardrock, Melodic Metal

Label:  AFM Records

Website:  http://shakra.ch

Facebook:  https://www.facebook.com/ShakraBand

 

Vor genau zwei Jahren veröffentlichten die Schweizer SHAKRA ihr Album „High Noon“ auf dem ihr alter Sänger Mark Fox wieder in die Band zurück gekommen ist. Das Album war einfach nur toll und ich hoffte damals, dass es weitere Alben in dieser Konstellation geben würde und mein Wunsch hat sich erfüllt. Mit dem Album „Snakes & Ladders“ heißt es nun da weiter zu machen, wo man vor zwei Jahren aufgehört hat. Ich bin gespannt.

Auf dem neuen Album befinden sich 12 Songs und das ist schon mal eine tolle Nachricht. Das Album startet mit dem kraftvollen Hardrocker „Cassandra´s Curse“ der einen sofort mitreißt. Vor allem Marks Stimme ist unglaublich und genau so sollte ein Album starten. Mit „Friday Nightmare“ zieht SHAKRA ganz deutlich das Tempo an und man kann nicht mehr stillsitzen. Toller Ohrwurm der einfach nur Spaß macht. Beim Titelsong „Snakes & Ladders“ handelt es sich um einen kraftvollen Melodicrock-Song der einem sofort dazu animiert mitzusingen. Bei diesen melodischen Rocksongs geht die Stimme von Mark einfach nur unter die Haut. Sehr gut auch bei diesem Song, die perfekten Gitarren.  Mit groovigem Gitarrenspiel wird man beim nächsten Song „Something You Don´t Understand“ verwöhnt. Dieser Song setzt sich sofort im Ohr fest und wird der absolute Hit bei Live-Konzerten werden. Bei „The Seeds“ bleibt man im melodischen Hardrockbereich und auch dieser Song entfaltet sich zu einem wahren Ohrwurm. Sehr interessant ist dann das nächste Stück „Rollin“, denn der Groover wird euch auch tief ins Herz treffen. Vor allem brilliert auch bei diesem Song Sänger Mark Fox, der mit seiner Stimme diesen Song zu etwas besonderem macht. Sehr geschickt hat man zudem noch im Mittelteil leiht bluesige Gitarrenparts eingebaut.

Mit dem kraftvollen Hardrocker „Medicine Man“ geht es dann in Runde zwei. Dieser Song ist auch ein regelrechter Ohrwurm, bei dem man nicht mehr ruhig sitzen bleiben kann. Dann folgt mit „I Will Rise“ ein weiteres Highlight. Der rasante Song zieht richtig mit dem Tempo an und verfügt über alle tollen Trademarks der Band, wie eine exzellente Gitarrenarbeit, einem fantastischen Songwriting und einer Stimme die nicht mehr zu überbieten ist. Mit „Open Water“ bekommt man dann eine sehr gefühlvolle Ballade geboten, die nach all den groovigen und temporeichen Songs Ruhe ins Geschehen bringt. Genug des Ausruhens! Mit dem Song „The Race Of My Life“ wird die Temposchraube wieder in Richtung Hardrock gedreht. Auch dieser Song setzt sich sofort im Gehörgang fest und auch dieses Stück verfügt über tolle Gitarrenparts und einem hohen Wiedererkennungswert. Schon fast mit Metalklängen verwöhnt uns der nächste Song „Fire In My Veins“. Der etwas düster gehaltene Song weiß aber mit Power und einem tollen Songwriting voll zu überzeugen. Mit dem etwas ruhigeren Song „The End Of Days“ wird dann das Album beendet. Wenn ihr meint das dieser Song langweilig ist, täuscht ihr euch, denn der Midtempogroover zählt für mich zu einem der Highlights auf dem Album und ihr werdet ihn immer wieder mitsingen.

SHAKRA überzeugen mit ihrem Album „Snakes & Ladders“ auf ganzer Strecke und genau das hatte ich auch erwartet. Das mittlerweile 11. Album von SHAKRA hat für mich das Zeug dazu eines der besten in der Karriere der Schweizer zu werden. Herausragende Gitarrensolos, fantastische Melodien und einem Mark Fox in Bestform machen dieses Album zu einem Highlight und nicht nur die Fans von SHAKRA können in jedem Fall zugreifen.

Tracklist:

  1. Cassandra´s Curse
  2. Friday Nightmare
  3. Snakes & Ladders
  4. Something You Don´t Understand
  5. The Seeds
  6. Rollin´
  7. Medicine Man
  8. I Will Rise
  9. Open Water
  10. The Race Of My Life
  11. Fire In My Veins
  12. The End Of Days

 

Line-up:

Mark Fox – Gesang
Thom Blunier – Gitarre
Thomas Muster – Gitarre
Dominik Pfister – Bass
Roger Tanner – Drums

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*