News Ticker

STEVE HACKETT – Wuthering Nights – Live In Birningham

Veröffentlichung: 26.01.2018

Stil:  Classic Rock, Rock

Label:  Inside Out Music

Webpage:  http://www.hackettsongs.com

Facebook:  https://www.facebook.com/stevehackettofficial

 

STEVE HACKETTs Tour zur GENESIS „Revisted &Classic Hackett“ Tour im vergangenen Jahr war sehr erfolgreich. Diese Tour begleitete das 40 jährige Jubiläum des Albums „Wind & Wuthering“, welches das letzte Album von STEVE HACKETT mit GENESIS war. Dieses Album erreichte Platz 7 der UK Charts. Aufgenommen wurde das Album, welches als CD/DVD & Blu-Ray veröffentlicht wird, im Mai 2017 in der Symphony Hall in Birmingham in England.

In seiner Zeit nach GENESIS veröffentlichte STEVE HACKETT sage und schreibe 20 Alben. So handelt auch die erste CD des Albums von seinen Songs. So schafften es in chronologischer Reihenfolge „Shadow Of The Hierophant“ vom 1975 erschienenen Album „Voyage Of The Acolyte“, „Every Day“ von „Spectral Morning“ (1976), „The Steppes“ vom Album „Defector“ (1980) und „Rise Again“ welches auf dem Album „Dark Town“ (1999)vertreten war. Hinzu kommen noch „Serpentine Song von „To Watch The Storms“ aus dem Jahr 2003 und 3 Songs („El Niño“, „Behind The Smoke“, „In The Skeleton Gallery“) vom letzten Album „Night Siren“. Mit diesen toll dargebotenen Songs bekommt man zwar nur einen kleinen Querschnitt vom Schaffen STEVE HACKETT, aber es passt und dem Publikum machte es riesig Spaß die Songs präsentiert zu bekommen. Mit gefallen vor allem die Songs vom letzten Album, denn live klingen sie wesentlich powervoller als auf dem Album. Toll gemacht! Die erste CD endet mit dem Song „Eleventh Earl Of Mar“ vom Album „Wind & Wuthering“.

Auf der zweiten CD gibt es dann ausschließlich Songs von GENESIS. So startet das Album mit den beliebtesten Songs dieses Albums, nämlich „One For The Vine“, „Blood On The Rooftops“’, „…In That Quiet Earth“ und „Afterglow“ von „Wind & Wuthering“. Sehr gut finde ich, dass die älteren Songs wesentlich besser live rüberkommen als auf dem Album. So geht es auch dem Lied „Inside And Out“, welches es nicht auf das Album geschafft hatte, aber auf der „Spot The Pigeon“ EP damals veröffentlicht wurde.  Das trifft auch auf die noch älteren Songs „The Musical Box“, vom 1971 releasten Album „Nursery Crime“ und Firth Of Fifth“ vom Album „Selling England By The Pound“ (1973). Auch sehr gut kommen die beiden Songs „Dance On A Volcano“ und „Los Endos“ vom Album „A Trail Of The Tail“ an, denn auch sie wirken sehr lebendig. Sehr gut gefällt mir auch der Song „Blood On The Rooftops“ bei dem Drummer Gary O’Toole den Gesang übernimmt und Gastsängerin Amanda Lehmann auf „Shadow Of The Hierophant“. Im Gegensatz dazu sind die Gesangsparts von Nad Sylvan für meine Ohren sehr gewöhnungsbedürftig, aber beim Song „Inside And Out“ aber total überzeugt.

Das Livealbum ist wirklich nicht schlecht, denn es fängt die jeweiligen Stimmungen sehr gut ein. Ich für meinen Teil bevorzuge aber doch die eigenen Songs von STEVE HACKETT. Ich bevorzuge wirklich mehr den ersten Part, wo STEVE HACKETT seine Songs präsentiert. Ich denke aber, dass es den eingefleischten Fans gefallen wird.

Tracklist:

Disc 1 – Live in Birmingham 2017

  1. Every Day 7:00
  2. El Niño 4:08
  3. The Steppes 08:01
  4. In The Skeleton Gallery 6:59
  5. Behind The Smoke 7:17
  6. Serpentine Song 7:39
  7. Rise Again 5:25
  8. Shadow Of The Hierophant 11:01
  9. Eleventh Earl Of Mar 8:56

 

Disc 2 – Live in Birmingham 2017

  1. One For The Vine 10:54 *
  2. Acoustic Improvisation 0:34
  3. Blood On The Rooftops 5:50 *
  4. In That Quiet Earth 5:07 *
  5. Afterglow 4:34 *
  6. Dance On A Volcano 6:54 *
  7. Inside And Out 6:40 *
  8. Firth Of Fifth 10:34 *
  9. The Musical Box 11:33 *
  10. Los Endos 9:59 *

* Genesis track

 

DVD 1 – Concert Part 1:
1. Every Day
2. El Nino
3. The Steppes
4. In the Skeleton Gallery
5. Behind the Smoke
6. Serpentine Song
7. Rise Again
8. Shadow of the Hierophant
Bonus
Wuthering Nights, Live in Birmingham – Behind the Scenes Documentary 32:32

 

DVD 2 – Concert Part 2:
1. Eleventh Earl of Mar *
2. One For the Vine *
3. Acoustic Improvisation
4. Blood on the Rooftops *
5. In That Quiet Earth *
6. Afterglow *
7. Dance on a Volcano *
8. Inside and Out *
9. Firth of Fifth *
10. The Musical Box *
11. Los Endos *
(* Genesis track)
Bonus
Official videos
Behind the Smoke
Fifty Miles from the North Pole
West to East

 

Line-up:

Steve Hackett – vocals

Roger King – keyboards

Gary O’Toole – drums, percussion

Rob Townsend – Saxophon, flutes

Nick Beggs – bass, stick & twelve string

Nad Sylvan on vocals

Special guests:

John Hackett und Amanda Lehmann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*