News Ticker

THE DEAD DAISIES – Burn It Down

Veröffentlichung: 06.04.2018

Stil:  Hardrock, Rock

Label:  Spitfire Records/SPV

Webpage:  http://thedeaddaisies.com

Facebookhttps://www.facebook.com/TheDeadDaisies

 

Bei der vor sechs Jahren gegründete Super-Gruppe THE DEAD DAISIES kam am Anfang der Verdacht auf, dass es sich nur um ein Projekt handelt. Doch die Band rund um Doug Aldrich (WHITESNAKE) und John Corabi (MÖTLEY CRUE) belehrte mich eines Besseren. Sie veröffentlichten in dieser kurzen Zeit schon drei Studioalben und ein tolles Livealbum und ist zu einer Einheit zusammen gewachsen. Nun gibt es schon wieder ein neues Album, welches den Titel „Burn It Down“ trägt und ich war schon von den anderen Alben total begeistert.

Auf dem neuen Album “Burn It Down” befinden sich10 neue Songs und der Reigen beginnt mit dem Lied “Resurrected”. Nach einem furiosen Gitarrenbeginn rockt der Song was das Zeug hält und man ist sofort in Stimmung für die nächsten Songs. Mit einem mörderischen Groove wurde das nächste Stück „Rise Up” verziert. Mit gefällt bei diesem Lied vor allem der Gesang von John Corabi der sich regelrecht Duelle mit dem fantastischen Gitarrenspiel macht. Toller Song der dazu noch ein gehöriges Ohrwurmpotential hat. Mit einem leichten Southern-Flair beginnt der Titelsong „Burn It Down”. Dieses Feeling bleibt auch die gesamte Lauflänge des Midtemporockers bestehen. Mit dem nächsten Lied „Judgement Day” wird es sehr stimmungsvoll. Der balladesk startende Song berührt von Beginn an das Herz, was vor allem von den perfekten Gitarren und Johns Stimme liegt. Im Verlauf des Liedes wird ab und an mal das Tempo angezogen und herausgekommen ist ein erdiger Song, der einen einfach nur mitreißt. Einen weiteren Hit ist THE DEAD DAISIES mit „What Goes Around” gelungen. Der in bester 70iger Manier vorgetragene Song nimmt einem sofort auf eine Reise in die Vergangenheit mit.

Mit einem weiteren hitverdächtigen Song erfreut uns die Band mit „Bitch“. Das Highlight bei diesem sehr groovig angelegten Song ist die rauchige Stimme von John Corabi. Auch dieser Song besitzt alle Highlights eines 70iger Jahre Rocksongs. Mit bluesigen Gitarren starte die Ballade „Set Me Free”, die sehr gefühlvoll angelegt ist und einem die ein oder andere Gänsehaut über den Rücken jagt. Mit „Dead And Gone” geht es dann in AC/DC Manier rockig weiter und über allem strahlt die Stimme von John Corabi. Bei „Can´t Take It With You” handelt es sich um einen fantastischen Uptemporocker, der einfach nur toll ist. Den Abschluss des Albums, das in Nashville mit Marti Frederiksen als Produzent aufgenommen wurde, bildet der Song „Leave Me Alone“. Der rassige Hardrocksong bildet den perfekten Abschluss für wieder ein neues fantastisches Album. Anthony Focx übernahm erneut den Mix und Mastering-Legende Howie Weinberg steuerte seine Magie bei.

Dieses Old-School Rockalbum von THE DEAD DAISIES ist genau der richtige Schritt den die Band gemacht hat. Der Sound ist rough, genau wie man ihn von einem solchen Album erwarten muss. Innerhalb kurzer Zeit haben es THE DEAD DAISIES geschafft mit ihren tollen Alben sich in der Szene zu etablieren. Das aber zu Recht, denn ihre Songs sind eben toll und sie beweisen uns – Rock is not dead!

Tracklist:

  1. Resurrected
  2. Rise Up
  3. Burn It Down
  4. Judgement Day
  5. What Goes Around
  6. Bitch
  7. Set Me Free
  8. Dead And Gone
  9. Can´t Take It With You
  10. Leave Me Alone

 

Line-up:

John Corabi (MÖTLEY CRUE, THE SCREAM) – vocals

David Lowy (RED PHOENIX, MINK) – guitars

Doug Aldrich (WHITESNAKE, DIO) – guitars

Marco Mendoza (THIN LIZZY, WHITESNAKE) – bass

Deen Castronovo (BAD ENGLISH, JOURNEY) – drums

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*