News Ticker

VOODOO VEGAS – Ich mag verrückte Sachen!

Aus Bournemouth in England kommt die Band VOODOO VEGAS. Vor kurzem veröffentlichten sie ihr neues Album „Freak Show Candy Floss“ und ich war sehr begeistert. Um ein wenig mehr von der Band zu erfahren mussten einfach ein paar Fragen an die Band her. Sänger Lawrence Case nahm sich dann auch die Zeit um auf meine Fragen zu antworten. Dann mal los!

 

Die Band war eine lange Zeit auf Tour in Großbritannien und Europa, zum Beispiel mit JOE SATRIANI oder STATUS QUO. Habt ihr eine Menge von diesen Konzerten gelernt?

– Ich denke, es ist mehr der Fall, dass wir unser Handwerk bei den kleineren Shows, die wir gespielt haben, gelernt haben. Als wir mit STATUS QUO und JOE SATRIANI spielten, waren wir bereit dazu eine tolle Show anzuliefern. VOODOO VEGAS ist wirklich stolz auf die Tatsache das, wenn wir sehr viel Energie schaffen, wenn wir spielen. Somit bekommen wir sehr viele neue Fans.

 

 Euer Debutalbum wurde 2013 veröffentlicht und 2 Jahre später habt ihr denn noch die EP „Hypnotise“ nachgeschoben. War es schwer für euch neue Songs zu schreiben?

– Nein wir hatten in der Zeit zwischen Debutalbum und EP einige Line-up Wechsel und dieses Line-up war auch nicht förderlich für das Schreiben neuer Songs. Erst als unser Gitarrist Jon Dawson in die Band kam haben wir das Album „Freak Show Candy Floss“ in 4 Monaten fertiggestellt.

 

“Freak Show Candy Floss” habt ihr in Spanien aufgenommen. Warum habt ihr das Los  Rosales  Studio in Moralzaral ausgewählt?

Das Los Rosales Studio gehört unserem Produzenten Will Maya. Wir wollten jetzt nicht nach einem anderen Produzenten suchen und es gibt einfach keinen besseren Platz als Nord-Spanien. Die Aufnahmen produzierten eine Menge positiver Energien und ich denke das es sicher ist, dass wir unser nächstes Album auch wieder im Los Rosales Studio aufnehmen werden.

 

Ich hasse das übliche Schubladendenken in der Musik und ich würde euren Sound der neuen Songs als Hardrock mit modernen Attituden bezeichnen. Wie beschreibst du den Sound der neuen Songs?

– Ich glaube, du hast es ganz gut getroffen, denn ich sehe es auch als Hardrock mit modernen Einflüssen. Es ist eine perfekte Beschreibung für das Album „Freak Show Candy Floss“ und auch dem Sound von VOODOO VEGAS.

 

Ich würde aber noch weiter gehen und sagen, dass die meisten Songs auch ihren Ursprung in den 80iger Jahren haben 

– Das ist sehr interessant. „Freak Show Candy Floss“ wurde auf der ganzen Welt reviewt und das einzige Land das den 80iger Sound erwähnte ist Deutschland. Der 80iger-Sound ist etwas, was wir bewusst machen, um in Musik und Texten zu vermeiden. Vielleicht hören die deutschen Journalisten wirklich nur die 80iger Einflüsse in der VOODOO VEGAS Musik, aber ich würde es eher als VOODOO VEGAS Musik bezeichnen.

VOODOO VEGAS 1

Ich mag sehr den Song „Poison“ mit der Mundharmonika oder „KIlling Joke“, weil er sehr so vielseitig ist. Sounds die sich durch progressiven zu alternativen Sound auszeichnen. Liebt ihr es mit diesen Sounds zu spielen?

– In „Poison“ haben wir ein Banjo, eine Mundharmonika und 3 verschiedene Gesangseffekte eingesetzt. Dieser Song ist auch einer meiner Favoriten auf dem Album und ich bin sehr froh, dass du die verschiedenen Sounds, die wir geschaffen haben, bemerkt hast. Es macht sehr viel Spaß mit den ganzen Sounds zu spielen, vor allem im Studio.

 

Es gab ja wie du schon erwähnt hast einige Line-up Wechsel. Habt ihr durch Gitarrist Jon Dawson und Drummer Mike Rigler mehr verschiedene Einflüsse dazu bekommen?  

– Ja Mike und Jon haben eine Menge in den Sound von VOODOO VEGAS eingebracht. Beide Jungs sind tolle Musiker und haben viel positive Energie. Wenn es zu viel negative Energie in einer Band gibt ist gibt es schwer, etwas zu tun. Als Mike und Jon sich VOODOO VEGAS anschlossen war ich sehr glücklich und vor allem das wir die negative Energie ausgelöscht haben.

 

Wie sieht es bei VOODOO VEGAS aus, habt ihr alle unterschiedliche musikalische Einflüsse?

– Wir haben alle unterschiedliche Einflüsse in der Musik. Ich liebe zum Beispiel AEROSMITH und bringe eine Menge Einflüsse von ihnen mit in die Musik ein. Unser Drummer Mike Rigler liebt Punk-Musik und NICKELBACK. Ash Moulton (Bass) mag die RED HOT CHILLI PEPPERS und KATE PERRY. Ich denke all unsere verschiedenen Einflüsse helfen uns den Sound von VOODOO VEGAS zu kreieren.

 

Ich mag euren Bandnamen VOODOO VEGAS. Ich dachte zuerst das ihr eine amerikanischen Band seid. Wie habt ihr den Bandnamen gefunden und war es eine Bandarbeit?

– Ich habe mir den Namen ausgedacht und mochte ihn sofort und er stach wunderbar heraus. Der Name hat nicht wirklich eine Bedeutung und welcher tut das wirklich. Ich kann nur sagen „VOODOO VEGAS = VOODOO VEGAS das ist die Bedeutung!

 

Auch der Titel von eurem Album „Freak Show Candy Floss“ ist sehr interessant. Was steht hinter dem Titel? 

– „Freak Show Candy Floss“ erzählt eine Story vom Leben auf der Straße.

Manche Leute denken, dass wir verrückt sind, wenn wir für Stunde um Stunde fahren, um nur für kurze Zeit unsere Auftritte zu absolvieren. Sie könnten dann auch sagen, wir sind Freaks. Die „Candy Floss“ beschreibt ist die Zeit auf der Bühne, es fühlt sich gut an und schmeckt gut, aber es vergeht zu schnell. So kommt dabei heraus – Freak Show Candy Floss

VOODOO VEGAS 2

Das Coverartwork passt sehr gut und stammt von Jim Boswell. Kannst du mir erzählen wer Jim Boswell ist?

– Jim ist ein englischer Comic-Künstler und er hat mir bei dem Charakter Jimmy Silver geholfen. Unser erstes Album hieß „The Rise Of Jimmy Silver“ und Jimmy Silver wurde auf dem Frontcover abgedruckt. Auch die EP „Hypnotise“ und unser neues Album hat Jimmy auf dem Cover. Ich denke es ist sicher, dass Jimmy Silver auf jedem der nächsten Alben ebenfalls auf den Cover-Artworks vertreten sein wird, von nun an bis in die Ewigkeit!

 

Die Inspiration zu der Single „Killing Joke“ kommt vom Charakter Joker des Films „Batman. Magst du verrückte Sachen?

– Ich mag verrückte Sachen und natürlich mach ich auch das auch. Da ich in der Welt der Rockmusik lebe musst du schon ein wenig verrückt sein und natürlich auch um in dieser Welt zu leben.

 

Welche Pläne habt ihr nun für 2017?

– Unsere nächste Single-Auskopplung wird ein akustischer Song von „Sleeping In The Rain“ sein. Zudem sind auch noch einige deutsche Festivals und auf der ganzen Welt bisher schon bestätigt. Sobald wir diese Festivals absolviert haben und „Freak Show Candy Floss“ genug aufgeführt haben, werden wir sicher wieder ins Studio gehen um unser drittes Album aufzunehmen.

 

Ich wünsche dir und der Band alles Gute für die nächste Zeit und hoffe euch auch mal live bei einem Konzert sehen zu können.

– Das hoffe ich auch dass du unser Show einmal live erleben kannst. Vielen Dank das du dir die Zeit genommen hast.  

Habe ich doch gerne gemacht und ich werde nun Ausschau halten wo ich VOODOO VEGAS wirklich mal live sehen kann. 

 

http://www.voodoovegas.com

https://www.facebook.com/Voodoo-Vegas

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*