News Ticker

VOODOO VEGAS – Freak Show Candy Floss

Veröffentlichung: 17.02.2017

Label:  Plastic Head

Stil:  Hardrock

Webpage:   http://www.voodoovegas.com

Facebook:  https://www.facebook.com/Voodoo-Vegas

 

Aus Bournemouth in England kommt die Band VOODOO VEGAS. Nach einem überaus erfolgreichen Jahr, in dem VOODOO VEGAS als Support für Größen wie JOE SATRIANI Live-Auftritte vor zehntausenden Musik-Fans aus ganz Europa spielten, präsentierten sie nun ihr zweites Album „Freak Show Candy Floss“. Das Album wurde in den Los Rosales Studios in Moralzarzal, Spanien, aufgenommen und von Guillermo “Will” Maya (THE ANSWER) produziert und nun wollen wir doch mal sehen was dabei heraus gekommen ist.

Die Band hat in den vergangenen Monaten bewiesen, dass sie richtig liegen, denn den Erfolg verbuchten sie auf ihrer Seite. So startet das Album auch frisch mit dem Song „Backstabber“, bei dem ein wenig Erinnerungen an GUNS`N Roses aufkommen, nur wesentlich frecher. Glamrockmäßig wird es dann bei „Long Time Gone“, aber der absolute Pluspunkt dieses Songs ist die Lockerheit mit dem sie diesen Song darbieten. Durch die gekonnten Riffs beamt man den Song schließlich im modernen Rock-Bereich. Der nachfolgende Song „Resolution“ bringt uns am Anfang in den 80iger Jahre Hardrock a la POISON. Aber schon nach kurzer Zeit entwickelt sich dieses Lied zu einem richtig coolen und modernen Melodic-Metalsong. Auch bei „Killing Joke“ bekommt man wieder einen neuen Sound zu hären. Der mit schweren Riffs versehene Song kommt in einem sehr modernen Gewand daher und weiß sofort zu gefallen. Ein wenig progressiv und ein wenig alternativ sticht dieser Song total hervor. Toll gemacht!

Bei „Lady Divine“ geht es dann ein wenig bluesig und im Southern-Rock Stil zu. Schon jetzt kann man Sänger Lawrence Case einen tollen Job bescheinigen, denn sowohl in den hohen wie auch in den raueren Lagen klingt er immer voll und kraftvoll und das ist genau das was die Songs benötigen. Ebenso bluesig wie der vorangegangene Song klingt „Poison“. Richtig cool ist das Zwischenspiel mit der Mundharmonika bei diesem Song. Mit einem richtigen Kracher geht es dann weiter. „Black Heart Woman“ erinnert einem ein wenig an die glorreichen 80iger Zeiten, in denen SKID ROW und Konsorten ihre Hochzeiten hatten. Mit dem Song „Sleeping In The Rain“ ist VOODOO VEGAS ein sehr gefühlvoller, fast akustischer Song geglückt. Keine richtig Ballade, aber trotzdem geht er zu Herz. Ebenso toll klingt der nächste Song „I Hear You Scream“, der wieder in die 80iger Ära einzuordnen ist. Den Abschluss des Albums bildet der Song „Walk Away“ bei dem man noch einmal alle Facetten der Band zu hören bekommt.

Als Fazit kann ich nur vermerken, Das Album ist super und mir gefällt vor allem die Vielfalt die VOODOO VEGAS auf dieses Werk zustande gebracht haben. Das Album wurde perfekt produziert und man kann die Emotionen der Songs regelrecht spüren. Ich kann dieses Album allen empfehlen, die auf Hardrock, modernem melodischem Rock und solchen die 80iger Hardrock lieben nur wärmstens ans Herz legen. Ich bin begeistert.

Tracklist:

  1. Backstabber
  2. Long Time Gone
  3. Resolution
  4. Killing Joke
  5. Lady Divine
  6. Poison
  7. Black Heart Woman
  8. Sleeping In The Rain
  9. I Hear You Scream
  10. Walk Away

 

Line-up:

Lawrence Case – Vox/Harmonica
Merylina Hamilton – Guitar
Ash Moulton – Bass
Mike Rigler – Drums
Jon Dawson – Guitar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*