News Ticker

AXEL RUDI PELL – The Ballads V

Veröffentlichung: 21.04.2017

Label:  Steamhammer/SPV

Stil:  Hardrock

Webpage:  http://www.axel-rudi-pell.de

Facebook:  https://www.facebook.com/axelrudipellofficial

 

AXEL RUDI PELL ist nun fast 30 Jahre im Business aktiv und veröffentlichte in der ganzen Zeit sechszehn Studioalben vier Livealben und „The Ballads 1-4“. Vor sechs Jahren belegte er mit der vierten Auflage seiner Balladen-Serie sogar Platz 29 der deutschen Charts. Typisch für Bands des klassischen Heavy Rock der alten Schule, spielen natürlich auch Balladen eine große Rolle und das habe ich nun in Form der fünften Auflage von „The Ballads V“ vor mir liegen.

Schon der erste Song des Albums ist ein kleines Highlight. „Love’s Holding On“ ist ein Song bei dem die Rockröhre Bonnie Tyler mitwirkt. Dieser neue Song wurde Bonnie Tyler auf den Leib geschrieben, denn sie singt wirklich nur Songs die zu ihr passen, toller Einstieg. Beim nächsten SongI See Fire“ handelt es sich um eine Cover-Version von ED SHEERAN. Der Song, den man auch im Film „Der Hobbit“ hört klingt mit dem Pianosound statt Gitarren einfach nur Gänsehauterregend. Hört euch nur die Gesangsleistung an! Ein ebenfalls neuer Song ist „On The Edge Of Our Time“. Das Lied fängt mit verträumten Gitarren an und Johnny Gioelis Stimme schmiegt sich emotional dem Sound an. Mir gefällt an diesem neuen Song vor allem, dass er sich in seinem Verlauf zu einer wahren Hymne entwickelt. Auch die NEIL YOUNG Coverversion „Hey Hey My My“ klingt einfach nur fantastisch. Der Song befand sich ja schon auf dem vorletzten Album „Into The Storm“ und ich war schon damals begeistert von diesem Song. Einen weiteren fantastischen Song gibt es mit „Lived Our Lives Before“, der vom Album „Circle Of The Oath“ stammt und total zu Herz geht. Das liegt vor allem am Gesang von Johnny Gioeli.

Mit tollem Pianospiel wird der Song „When Truth Hurts“ begleitet und avanciert zum nächsten Highlight. Mir gefällt vor allem die Steigerung zu einem fast midtempolastigen Sound bei diesem Lied, der durch die tollen Gitarrenparts und das perfekte Druming hervorgerufen werden. Vom letzten Album „Game Of Sins“ stammen die beiden Songs „Forever Free“ und „Lost In Love“ die ebenso nahtlos in das Album einfügen und den Gänsehäuten keinen Abbruch erteilen. Bei den letzten beiden Songs handelt es sich erstens um Live-Versionen von „The Line“ und dem Klassiker „Mistreated“ von DEEP PURPLE.  „The Line“ vom Album „The Masquerade Ball“ wird bei Konzerten immer abgefeiert, obwohl es länger nicht im Set enthalten war. Sehr zu Herz gehend. Das Gleiche trifft auf  „Mistreated“ zu, denn es ist toll das man den Song wirklich in voller Länge hört, denn öfter wird dieser in Medleys eingebaut. Bei diesem Song sind die richtigen Highlights Axels tolles Gitarrenspiel und natürlich der Gesang. Ein weiterer Höhepunkt zum Ende des Albums.

Als Fazit kann ich nur vermerken auch nach dem fünften Teil von „The Ballads“ ist es immer ein Erlebnis sich die geballte Emotion, Kraft und Spielfreude anzuhören. Ich warte gespannt auf „The Ballads VI“ von AXEL RUDI PELL.

Tracklist:

01. Love’s Holding On
02. I See Fire
03. On The Edge Of Our Time
04. Hey Hey My My
05. Lived Our Lives before
06. When Truth Hurts
07. Forever Free
08. Lost In Love
09. The Line (live)
10. Mistreated (live)

Line-up:

Johnny Gioeli – Lead and Backing Vocals
Axel Rudi Pell – Lead, Rhythm and Acoustic Guitars
Ferdy Doernberg – Keyboards
Volker Krawczak – Bass
Bobby Rondinelli – Drums

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*