News Ticker

BLOODBOUND – One Night Of Blood

Veröffentlichung: 12.02.2016

Stil: Heavymetal, Powermetal

Label: AFM Records

Website: http://www.bloodbound.se

Facebook: https://www.facebook.com/bloodboundmetal

 

BLOODBOUND können schon auf eine lange Zeit im Musikbusiness zurück blicken. Im Jahre 2004 wurde die schwedische Band Keyboarder Frederik Bergh und Gitarrist Tomas Olsson gegründet. Insgesamt haben sie schon 6 Studioalben veröffentlicht, die alle mit sehr guten Kritiken versehen wurden. Nun war es endlich an der Zeit ein Live-Dokument einzufangen und welches Festival ist dafür am besten geeignet, natürlich das „Master of Rock“ Festival in Vizovice, Tschechien. Dan hören wir doch mal in die Musik-CD rein!

BLOODBOUND sind schon ein Garant für explosive Shows, das bewiesen sie auch vor kurzem auf einer Tour zusammen mit SABATON. Diese Explosivität bemerkt man auch schon direkt mit den ersten Songs „Bloodtale“ und  „Iron Throne“. Alles ist souverän und professionell aufeinander abgestimmt. Ebenso wie die Band geht auch das Publikum von Anfang an mit und man bemerkt, dass die Fans ihre Band abfeiern. Die Band kann man sehr gut mit Bands wie HAMMERFALL und SABATON vergleichen, nur gefallen mir BLOODBOUND ein wenig besser, weil sie einfach spontaner sind. Hört euch Songs an wie das epische „Moria“ oder den mehr als überzeugenden Song „Nosferatu“ (vom gleichnamigen Debut) an und ihr werdet euch meiner Meinung anschließen.

Die Setlist bei diesem Konzert wurde toll ausgewählt und so kamen eigentlich ein ziemlich großer Teil ihrer tollen Songs zum Einsatz. Es wurden Songs von fast allen Alben gespielt, bis auf eine Ausnahme, denn vom Album „Tabula Rasa“ boten BLOODBOUND keinen Song dar. Schade eigentlich, denn der progressive Einschlag dieses Albums hätte das Pünktchen auf dem i sein können. Vom aktuellen Album „Stormborn“ fanden sogar 6 Songs ihren Platz auf dem Album bzw. Konzert. Die Stimmung des Publikums ist auch sehr gut eingefangen welches man sowohl auf der CD als auch auf der DVD sehr gut nachvollziehen kann.

Die Produktion dieses Packages ist wirklich super, denn Sound, Licht und die Band, die man wirklich fantastisch „in Szene“ setzte, wurde optimal gelöst. Womit wir bei der DVD sind. Mir gefällt auch die Kameraführung die nicht hektisch sondern auf dem Punkt gebracht wurde. Erst bei der DVD kann man sehen, wie sich die Band auf der Bühne vollkommen verausgabte um mit den Fans eine grandiose Party zu feiern.  BLOODBOUND beweisen mit diesem Live-Konzert das sie wirklich eine homogene und eingespielte Band sind. Auf der Bonus-DVD sind neben 2 Videoclips zu „Sromborn“ und „In The Name Of Metal“ (zu der es noch eine Performance Version gibt), 3 Live-Songs – „Moria“ (Masters Of Rock 2012), „Stormborn“ (Out & Loud Festival 2015) und „In The Name Of Metal“ (Live In Oberhausen 2015). Als Highlight wird auch noch „The Bloody Documentary“ präsentiert, also für jeden etwas dabei. Es bietet einen sehr guten Querschnitt aus dem Schaffenswerk der schwedischen Band. Für alle Fans ist diese Veröffentlichung ein Muss und Fans die von BLOODBOUND noch nicht so viel gehört, oder gesehen haben, sollten dieses Werk in jedem Fall testen.

 

Tracklist:

CD und DVD

01. Bloodtale
02. Iron Throne
03. When Demons Collide
04. In The Name Of Metal
05. When The Kingdom Will Fall
06. Moria
07. Nightmares From The Grave
08. Metalheads Unite
09. When All Lights Fail
10. Book Of The Dead
11. Metal Monster
12. Stormborn
13. Nosferatu
14. Nosferatu Symphony
DVD Bonus:

15. Stormborn [Videoclip]
16. In The Name Of Metal [Videoclip]
17. In The Name Of Metal [Performance Version]
18. Moria [Live At Masters Of Rock 2012]
10. Stormborn [Live At Out & Loud Festival 2015]
20. In The Name Of Metal [Live In Oberhausen 2015]
21. The Bloody Documentary
Line Up:
Patrik Johansson – vocals
Tomas Olsson – guitars
Henrik Olsson – guitars
Anders Broman – bass
Fredrik Bergh – keyboards
Pelle Akerlind – drums

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*