News Ticker

BUSH – Black & White Rainbows

Veröffentlichung: 10.03.2017

Label:  Caroline/Universal

Stil:  Rock

Webpage:   http://www.BushOfficial.com

Facebook:  https://www.facebook.com/BushOfficial

 

Drei Jahre hat es gedauert bis uns die englische Band BUSH wieder mit einem neuen Album beehrt. Den Nachfolger ihres letzten Albums „Man On The Moon“ haben sie sehr poetisch „Black & White Rainbows“ getauft. Dieses Album wurde von Frontmann Gavin Rossdale sowohl geschrieben, als auch produziert. Ich bin ziemlich gespannt auf die neuen Songs, denn mit 15 Lieder hat es dieses Album wirklich in sich.

Das Album startet nicht in gewohnter Manier, sondern mit einer Powerballade. Das am Anfang sehr ruhige „Mad Love“ steigert sich in seinem Verlauf zu einer wahren Hymne und ist der perfekte Einstieg. Sehr interessant ist der nächste Song „Peace-s“, der mit tollen Gitarrenriffs und einem tollen rockigen Sound sehr positiv auffällt. Auch der Gesang von Gavin Rossdale passt sich dem Sound voll an. Grooviges Teil mit einem riesigen Ohrwurmfaktor. Sehr düster und ruhig startet der nächste Song „Water“, der aber in seinem Verlauf zu einem mächtigen Rocker ausartet. Nach der zu Herz gehenden Ballade „Lost In You“ geht es dann wieder mit „Sky Turns Day Glo“ rockig zur Sache. Dieser Song brennt sich sofort durch seine Eingängigkeit ins Gehirn. Sehr kompliziert wurde „Toma Mi Corazon“ angelegt. Obwohl der Titel in Spanisch ist, singt Gavin ihn in Englisch. Für mich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach einigen Durchläufen bekommt man ihn nicht mehr aus dem Kopf. Danach wird es mit „All The Worlds Within You“ ruhig und man kann seinen Emotionen freien Lauf lassen und ich liebe diesen Song.

Mit etwas mehr Speed folgt dann „Nurse“ der sich als kraftvoller Midtemporocker erweist. Locker und flockig rockt danach „The Beat Of Your Heart“. Das ist so ein Song den man auch nicht wieder aus dem Ohr bekommt. Sehr interessant ist „Dystopia“, denn dieser Song besitzt einen tollen Groove und vor allem beinhaltet er die Trademarks der Band. Das Lied besticht durch Eingängigkeit, toller Gesang und einer gehörigen Portion Düsternis. Der Rocker „Ray Of Light“ beinhaltet tolle Gitarrenparts und einem hohen Potential an Melodik. Bei „Ravens“ handelt es sich wiederum um eine tolle Ballade und genau das können BUSH. Der balladeske Song „Nothing But A Car Chase“ wurde perfekt arrangiert und auch produziert, sodass eine unter die Haut gehende Hymne heraus gekommen ist. Nach der Ballade „The Edge Of Love“, die sehr zu Herz geht kommt erleben wir dann  mit „People At War“ den Schlusspunkt des Albums. Der Song wurde sehr futuristisch angelegt. Vor allem die Texte wie: “I’m a stranger to your people, I’m a stranger to your love, I am miles from your system, I’ve seen you up above, We hurt together, We hurt apart” sind sehr persönlich und für mich ist dieser Song der perfekte Abschluss für ein tolles Album.

Es ist ja bekannt das es BUSH nun mit mehr Pathetik und Emotionen zu Werk gehen und genau das spiegelt dieses Album wider. Ich könnte mir dieses Album einfach immer anhören, zum Relaxen, zum Genießen oder um Spaß zu haben. Toll gemacht und die Wartezeit hat sich gelohnt und eins ist sicher Gavin Rossdale ist ein begnadeter Sänger den man einfach lieben muss.

Tracklist

  1. Mad Love
  2. Peace-s
  3. Water
  4. Lost In You
  5. Sky Turns Day Glo
  6. Toma Mi Corazon
  7. All The Worlds Within You
  8. Nurse
  9. The Beat Of Your Heart
  10. Dystopia
  11. Ray Of Light
  12. Ravens
  13. Nothing But A Car Chase
  14. The Edge Of Love
  15. People At War

 

Line-up:

Gavin Rossdale – Vocals/Guitar
Robin Goodridge – Drums
Chris Traynor – Guitar
Corey Britz – Bass

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*