News Ticker

TYKETTO – Live From Milan

Veröffentlichung: 13.10.2017

Stil:  Melodic Rock, Hardrock

Label:  Frontiers Records

Website:  https://www.tyketto.com

Facebook:  https://www.facebook.com/TykettoTheOfficial

 

Die amerikanische Band TYKETTO wurde 1989 in New York gegründet. Im Jahre 1991 veröffentlichten sie ihr erstes Album mit dem Titel „Don´t Come Eaxy“ welches der Band einen weltweiten Erfolg brachte. Leider löste sich die Band, nach zwei weiteren Alben, im Jahre 1996 auf, weil der musikalische Wandel im Musikbusiness für sie keinen Erfolg mehr bescherte. Im Jahre 2004 und 2007 starteten sie noch einmal eine Reunion, aber leider kam kein neues Album mehr dabei heraus. Das sollte sich aber im Jahre 2008 ändern, denn 4 Jahre später hatte man wieder ein neues Album („Dig In Deep“) aufgenommen und konnte 2012 veröffentlicht werden. Vier Jahre später gab es dann mit „Reach“ ein weiteres Album und sie hatten wieder Fuß gefasst im Business.

Das gab natürlich Hoffnung, dass TYKETTO nicht wieder in der Versenkung verschwinden würde, denn beide Alben waren exzellent. Das Album wurde bei einem Auftritt in Mailand aufgenommen. Das besondere dabei ist, das sie das komplette Album „Don´t Come Easy“ spielten, aber in umgekehrter Reihenfolge. Das hatte natürlich zu Folge dass man die Spannung auf die großen Hits aufbaute, denn die spielte man erst zum Ende des Konzertes. Das dieses Album gespielt wurde hatte auch einen Grund, denn das Album wurde genau vor 25 Jahren veröffentlicht und klingt heute immer noch modern und kraftvoll. So hatte ich sie auch in Erinnerung. Nach einem Intro startet man dann das Konzert mit „Sail Away“ und „Don´t Come Easy“ endet ja bekanntlich mit dem Song „Forever Young“.

Dem aber noch nicht genug, denn man hat am Ende des Konzertes noch mit „Rescue Me“ und dem Titelsong „Reach“ vom letzten Album noch zwei Songperlen im Gepäck. Ich habe die Konzerte der Band in den 90iger Jahren sehr oft besucht und ich kann nur feststellen, dass sie nichts verlernt haben. Ihr Songmaterial von 1991 ist immer noch „up to date“ und es ist eine Freude dem Album zu lauschen. Beeindruckende Leistung die TYKETTO hier abliefern und nach einem solchen Live-Album kann der Zukunft ja wohl nichts mehr im Weg stehen. Als Deluxe-Version gibt es zusätzlich noch eine DVD von diesem Konzert, die ich aber jetzt nicht beurteilen kann, aber wer das Album hört wird auch davon begeistert sein.

Wer auf gute Hardrockmusik steht, der sollte sich „Live in Milan“ von TYKETTO in jedem Fall zulegen, denn das Live-Feeling wurde optimal eingefangen und die Band präsentiert sich in Höchstform. Ich finde es auch toll, dass eine Band auch nach 25 Jahren so viel Spaß entwickelt ihre alten Songs zu spielen.

Tracklist:

  1. Introduction
  2. Sail Away
  3. Strip Me Down
  4. Nothing But Love
  5. Walk On Fire
  6. Lay Your Body Down
  7. Standing Alone
  8. Seasons
  9. Burning Down Inside
  10. Wings
  11. Forever Young
  12. Rescue Me
  13. Reach

 

Line-up:

Danny Vaughn – lead vocals, acoustic guitar, harmonica, mandolin, percussion
Michael Clayton Arbeeny – drums, percussion, vocals
Ged Rylands – keyboards, vocals
Chris Green – guitar, vocals
Chris Childs – bass, guitar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*